Holzvergaserkessel 

Scheitholzkesse von der Firma Fröling

Holzvergaserkessel vereinen alle moderen Merkmale der Biomassefeuerung.

Zum Beispiel besitzt der neue Scheitholzkessel (S1 Turbo) von Fröling (15 - 20 kW) ein drehzahlgeregeltes Saugzuggebläse und sorgt für eine konstant hochwertige Verbrennung. Die Schwelgasabsaugung vermeidet auch beim Nachlegen jeglichen Rauchgasaustritt.

Weitere Highlights: Hohe Wirkungsgrade und lange Nachlegeintervalle - niedrige Emissionen und der geringe Stromverbrauch.

Die Firma Fröling setzt ein neu entwickelte Luftführungs-Konzept ein. So wird beim Fröling Scheitholzkessel S1 Turbo Anheizluft, Primärluft und Sekundärluft mit nur einem Stellantrieb automatisch geregelt. Dank der speziellen Anheizluftführung kann die Füllraumtür schon kurz nach dem Anzünden geschlossen werden.

So komfortabel kann Heizen mit Scheitholz sein!

Weitere Informationen

 

  • KÜNZEL Holzvergaser-Heizkessel

    Der KÜNZEL Holzvergaser-Heizkessel ist ein Spezial-Holzkessel für stückiges Holz, vom groben Hackgut bis zum Scheitholz.

    Er arbeitet mit einem temperaturgesteuerten Druckgebläse. Genau dosierte Verbrennungsluft wird als Primär- und Sekundärluft bedarfsgerecht eingeblasen.

    Das ergibt feuerungstechnische Wirkungsgrade bis 90 %.

    Der Schadstoffausstoß ist wesentlich geringer als vom Gesetzgeber gefordert.

    KÜNZEL Holzvergaser-Heizkessel

    sind bei staatlichen Stellen geprüft und erfüllen die Anforderungen an die Luftreinhaltung der BlmSchV, sie sind mit Ü-Zeichen gekennzeichnet.

    Trocknung der Restfeuchte im Holz, Vergasung (Pyrolyse) und Vorverbrennung der leicht brennbaren Bestandteile findet wie üblich im Füllschacht statt. Dabei liegt der Brennstoff auf einer Bodenplatte aus Spezialguss anstatt auf einem Rost.

    In der Mitte des Bodens befindet sich der Wirbelkammerbrenner. Die Verbrennungsgase strömen nach unten durch diesen Brenner. Aufgrund der Verwirbelung mit Sekundärluft findet hier die Hauptverbrennung statt. Bei Temperaturen bis 1100 °C verbrennen auch die schwerzündenden Bestandteile. Die nach unten austretende Flamme der Nachverbrennung mit starker Blaufärbung ähnelt einer Gasflamme. 

    Die meisten KÜNZEL-Kessel werden mit Druck- bzw. Frischluftgebläse ausgeliefert. Das hat folgende Vorteile:

    • Die geringen Fördermengen von Verbrennungsluft bedeuten einen kleinen Bedarf an elektrischer Energie. 
    • Eine lange Lebensdauer, denn frische, saubere Raumluft zu fördern stellt keine hohen Anforderungen an ein Gebläse.
    • Gibt es Probleme mit dem Schornstein, sind Saugzug- bzw. Abgasgebläse zu bevorzugen.
  • Holzvergaser-Heizkessel mit Saugzuggebläse (HV-S)

    Der KÜNZEL-Holzvergaserkessel HV-S wird in verschiedenen Leistungsgrößen von 14,9 bis 47 kW Nennleistung angeboten. Er eignet sich für Einfamlien- oder Doppelhäuser genauso wie für kleine bis mittelgroße Gewerbe- und Bürogebäude und kann als Einzelkessel oder in Kombination mit anderen Wärmeerzeugern betrieben werden. Das Saugzuggebläse empfehlen wir bei Schornsteinen mit problematischem Zugverhalten.

    Der HV-S in Kürze:

    • Für unbehandeltes Scheit- und Stückholz von etwa 1/3 bis 1/2 Meter Länge
    • Besonders geeignet bei problematischen Schornsteinen, z.B. bei geringer Bauhöhe, zu kleinem Querschnitt, Vorherrschen von Fallwinden o.ä.
    • Praktische Installation durch kompakte Bauweise und flexibel anpassbare Bauteile
    • keramikfreie Brennerkonstruktion
    • Einfache Reinigung und Wartung durch gute Zugänglichkeit und leichtes Austauschen von Teilen
    • Unterschiedliche Regelungen stehen in unserem Programm zur Auswahl
    • Automatische elektrische Zündung serienmäßig
    • Emissionen weit unter den gesetzlich vorgeschriebenen Werten
    • Hohe Wirkungsgrade bis zu 92%
    • Unterschiedliche Systemkombinationen möglich (Öl, Gas, Solar, Pellet, Elektro, Wärmepumpen, bereits bestehende Heizungsanlagen…)
    • Alle erforderlichen staatlichen Prüfungen
    • Strikte Einhaltung aller Richtlinien der BImSchV und der Förderkriterien der BAFA
  • KÜNZEL Holzvergaser-Heizkessel
  • Holzvergaser-Heizkessel mit Saugzuggebläse (HV-S)

 

 

Wussten Sie schon?

Ein Holzkessel erbringt seine Nennleistung im Gegensatz zu Öl- oder Gaskesseln nicht 24 Stunden pro Tag. Eine Holzfüllung reicht je nach Holzart 3–5 Stunden bei voller Leistung. In der Praxis wird aber nicht so kontinuierlich geheizt und in der Nacht oder bei Abwesenheit geht das Feuer ganz aus. Während dieser Fehlzeiten übernimmt ein Pufferspeicher die Wärmeversorgung des Hauses. Der Pufferspeicher muss aber stets nachgeladen werden, wenn der Holzkessel brennt. Der Holzkessel muss dann zusätzlich zum Wärmebedarf des Hauses den Pufferspeicher wieder aufladen. Damit es keine Engpässe gibt, sollte der Kessel 30–50 % größer als der Wärmebedarf des Hauses ausgelegt werden.

  •  Über uns

    Wir stellen uns vor
    Über uns
  •  Heizung

    Energiesparend wärmen
    Über uns
  •  Sanitär

    Ihr Wohlfühl Bad
    Über uns
  •  Mehr

    Weitere Leistungen
    Über uns

Karsten Jähnke GmbH & Co. KG - Neubokeler Straße 13 - 38518 Gifhorn - Tel: 0 53 71 / 7 48 04

Heizung - Sanitär - Entlüftung - Badgestaltung - Baddesign - Wartung - Brennstoffvergleich - Solar - Gebäudeenergie - Wärmepumpen - Wohnraumbelüftung